Des Einen Last und Lästigkeit ist des Anderen Luxus. Des Einen Geschichte ist des Anderen Zukunftsmaterial. Das Fest der Dinge handelt von Sinn und Zweck, Geschichte und Identität der Dinge - eine offene Werkstatt für erfahrene Bastler und findige Sammler, Neugierige und Nochnicht-Interessierte, Vorbeischauende und Mitmachende. Am Sonntag, dem 19. Juni wird der Karl-Marx-Platz Neukölln zum Schauplatz eines großen Re/Upcycling-Projekts zum Mitmachen und Mitbringen.

_______________________________________________________

Das Fest der Dinge wurde von der 48 STUNDEN Neukölln-Jury für den erstmalig dotierten Publikumspreis 2011 nominiert und zählte somit zu den 48 Highlights des Festivals.

14.06.11

Recycle Werkstatt Berlin / Näh & Werk Studio Sieben auf einen Streich

Die Recycle Werkstatt Berlin hat es sich zur Aufgabe gemacht hat, das kreative Potenzial in dem zu sehen, was wir täglich achtlos in den Mülleimer werfen – denn, diese alltäglichen Dinge haben noch etwas vor: beispielsweise eine Plastiktüte braucht 200 Jahre zum Verrotten, eine PET-Flasche bereits 450 Jahre -  das lange Müll- Dasein ist eine glänzende Ressource! 

Die RWB arbeitet in Kooperation mit dem Näh & Werk Studio Sieben auf einen Streich, ein Neuköllner Integrationsprojekt im Bereich der lokalen Ökonomie für Menschen mit Migrations- hintergrund, für Kinder und Jugendliche, für Menschen ohne Arbeit und für Menschen mit geringem Einkommen im Quartier Richardplatz Süd.


10.30-18.30 Uhr

Thea Lücke: MaterialMix an der Nähmaschine: Ein Experimenteller Näh-Workshop zur Verarbeitung unterschied- licher Materialien. 

Mitzubringen: alte Fahrradschläuche, Plastiktüten, TetraPaks, Stoff- und Metallreste…


Anne Schöbel: Luxusleuchten + Klimbim aus Plastikverpackung: Lampenschirme, Windspiele und andere Dekoideen mit großem Glitzereffekt. 

Mitzubringen: Plasteflaschen, Plastiktüten, Bonbonpapier und alles, was sonst noch glitzert 


Bringt Eure (sauberen!) Plasteverpackung, TetraPaks, Stoff- /Metallreste und Fahrradschläuche mit und baut sie um: In den Workshops können zum Einen daraus Lampenschirme, Windspiele oder andere schicke bis schräge Deko- Ideen kreiert werden. Zum anderen bietet der Nähworkshop eine praktische Wiederver-wertung von Fahrradschläuchen (und anderen Materialien), die zum Beispiel als Geldbörsen gut in der Hand liegen und jedem Leder Konkurrenz machen!




Keine Kommentare:

Kommentar posten